Tag 24 - Daten im Genealogieprogramm verwalten

Wenn du weiter an der Ahnenforschung dranbleiben möchtest, wirst du deine Daten bestimmt in einem Computerprogramm erfassen und verwalten wollen. Diese eignen sich auch, um die erfassten Daten auszudrucken, und zwar immer wieder neu, sobald neue Daten dazu gekommen sind.

Es gibt eine Vielzahl von unterschiedlichen Genealogieprogrammen, die alle unterschiedliche Stärken (und Schwächen) haben. Deshalb ist es wichtig, dass du dir im Vorfeld überlegst, was du mit dem Programm anfangen möchtest, was dir wichtig ist, und dann die verschiedenen Programme anzusehen und zu testen. Von vielen Programmen gibt es Testversionen, sodass du genau schauen kannst, ob sie deinen Erwartungen gerecht werden und ob du mit ihnen gut klar kommst.

Pauschal 1 Progamm empfehlen, ist leider nicht möglich, weil jedem etwas anderes wichtig ist.

Wichtig ist, dass das Programm die Daten im gedcom-Format exportieren kann, denn das ist das einheitliche Format, mit dem die Daten vom einen ins andere Programm übertragen werden können. Somit kannst du die Daten beispielsweise im einen Programm erfassen, und für den Ausdruck dann in ein anderes Programm (wie z.B. dem "Stammbaumdrucker") exportieren.

Wenn du auf deine Daten auch von unterwegs aus zugreifen oder mit Verwandten online teilen möchtest, eignet sich beispielsweise ancestry. Hier kannst du deine Daten (kostenlos) online einstellen, je nach Einstellungen öffentlich freigeben, und sowohl am Handy als auch am PC die Daten einsehen und bearbeiten. Außerdem werden dort mögliche Übereinstimmungen zu bereits vorhandenen Stammbäumen oder anderen Dokumenten überprüft und als Quelle vorgeschlagen. Diese Übereinstimmungen können dann jedoch nur mit einem kostenpflichtigen Abo überprüft werden. Zum Online-Stammbaum von ancestry gibt es das Programm "Familytreemaker", für das es seit kurzem die Version 2017 in deutscher Sprache gibt. Deine Daten kannst du dort zusätzlich zur ancestry-Datenbank auch mit der Datenbank von familysearch überprüfen.

Bei familysearch online lässt sich der Stammbaum auch erstellen/importieren, allerdings muss man dabei wissen, dass es sich hierbei um frei zugängliche Daten handelt, die jeder ansehen und v.a. auch bearbeiten kann. Hier würde ich höchstens eine Kopie der Daten einspielen, um nach Übereinstimmungen zu suchen, nie aber meine eigentlich Datenbank, denn jeder kann sie bearbeiten oder "doppelte" Personen zusammenführen, und nicht jeder arbeitet so sorgfältig wie wir es gerne hätten.

Weitere (offline-)Programme findest du beispielsweise beim Verein für Computergenealogie aufgelistet: http://wiki-de.genealogy.net/Kategorie:Genealogiesoftware


Hast du Fragen oder Anregungen zur Webseite? Gerne kannst du mich hier kontaktieren!
Auch Webseiten-Betreiber oder Vereine die ich in die Links ergänzen kann dürfen sich gerne melden!