Tag 25 - Unterlagen sortieren

Je mehr Unterlagen du gesammelt hast, umso wichtiger wird es, dass du dir eine gute Ablagestruktur für die Unterlagen überlegst, damit nicht alles "irgendwo" liegt. Optimalerweise hast du ein System mit allen Unterlagen digital und auch eines für die Papierunterlagen. Dabei können beide System unterschiedlich sein. Ich habe beispielsweise die Unterlagen auf meinem PC nach der Art der Unterlagen sortiert, und für alle Personen die zugehörigen Unterlagen in eigene Ordner abgelegt und auch ausgedruckt, dabei habe ich die Unterlagen nach den Kekulénummern sortiert. Wie du das genau machst, ist dir natürlich selbst überlassen, Hauptsache, du hast ein System mit dem du dich zurecht findest. Damit die ganze Forschungsarbeit nicht umsonst ist, empfiehlt es sich auch die Unterlagen so zu sortieren, dass sich auch andere Familienangehörige damit zurechtfinden, wenn wir einmal nicht mehr sind. Es wäre doch schade, wenn alle Informationen versteckt auf einem passwortgeschützten Laptop liegen und keiner hat Zugriff darauf. Natürlich ist eine umfangreiche Datensicherung auch schon zu Lebzeiten wichtig, schnell kann eine Festplatte kaputt gehen oder auch einmal eine ganze Wohnung ausbrennen.

Deine Forschungsergebnisse kannst du auch gut an verschiedene Verwandte verteilen, somit freuen sich die Verwandten, und die Chance, dass spätere Generationen von deiner Forschung profitieren können, steigt mit jedem weitergegebenen Stammbaum.

Mehr Ideen um deine Unterlagen zu organisieren, findest du bei Anja von "Welt der Vorfahren", sie nimmt dich in ihrem ebook an die Hand und hilft dir, deine eigene Struktur zu finden:

https://welt-der-vorfahren.de/ahnenforschung-digital-organisieren-e-book/



Hast du Fragen oder Anregungen zur Webseite? Gerne kannst du mich hier kontaktieren!
Auch Webseiten-Betreiber oder Vereine die ich in die Links ergänzen kann dürfen sich gerne melden!