Tag 26 - Ergebnisse veröffentlichen und Kontakte knüpfen

Bei der Wahl deines Genealogieprogrammes spielt auch die Art der Veröffentlichung eine Rolle. Was ist dir wichtig, möchtest du deine Ergebnisse mit deinen Verwandten online teilen, oder gar der Öffentlichkeit zugänglich machen? Oder möchtest du eine malerisch elegante Ahnentafel erstellen (lassen) um sie an die Wand zu hängen? Eine schöne Möglichkeit ist auch das Erstellen einer eigenen Familienchronik, in der du die einzelnen Personen vorstellst.

Beeindruckend ist auf alle Fälle eine ausgedruckte oder gestaltete Ahnentafel an der Wand. Mein Favorit ist dabei die Ansicht in Fächerform, da sie einerseits recht kompakt in der Breite ist, andererseits auch gut als Orientierung dient, welche Personen bereits erfasst sind und welche noch fehlen.

In der Onlinepräsentation hast du die Möglichkeit, die Daten in eine der Onlineplattformen wie ancestry.de einzutragen, oder dir eine eigene Webseite zu erstellen, auch hierfür gibt es entsprechende Tools wie z.B. TNG, damit die Daten auch durchsuchbar sind und nicht nur als Ahnentafel angezeigt werden.

Eine schöne Möglichkeit ist auch die Erstellung eines kleinen Flyers mit einem Ausschnitt deiner Forschungsergebnisse, den du an deine nähere und entferntere Verwandten geben oder schicken kannst. Zeige ihnen was du schon hast, und zeige Interesse am Austausch von weiteren Daten und Fotos. Da ergeben sich bestimmt interessante Kontakte zu entfernten Cousinen/Cousins, und digital lassen sich die alten Familienfotos ja leicht austauschen.



Hast du Fragen oder Anregungen zur Webseite? Gerne kannst du mich hier kontaktieren!
Auch Webseiten-Betreiber oder Vereine die ich in die Links ergänzen kann dürfen sich gerne melden!