Tag 27 - Mache nicht den Fehler...

Hier noch ein paar Tipps, die zu Beginn der Ahnenforschung gern ignoriert werden:

· Suche dir soweit möglich immer die Originalquelle zu einem Ereignis und notiere dir die Quelle zu deinen Aufzeichnungen.

· Notiere auch, wenn du an einem Ort eine Person vergeblich gesucht hast, sodass du bei einer späteren Recherche nicht die gleichen Unterlagen nochmal durchsuchst.

· Übernimm nicht blind irgendwelche Onlinetreffer.

· Konzentriere dich zu Beginn deiner Forschung nicht ausschließlich auf die alten Unterlagen in den Archiven, sondern denke auch an die lebenden Personen. Plötzlich verstorbene Personen können nicht mehr befragt werden, wohingegen Archive geduldig sind.

· Ignoriere nicht den Mädchennamen der Ehefrauen. Die Frauen werden mit ihrem Mädchennamen erfasst, auch wenn sie durch Heirat einen anderen Namen angenommen haben. Die Frau eröffnet dir eine neue Namenslinie, die es wieder zu erforschen gilt. Entsprechend in der jüngeren Vergangenheit natürlich auch die Männer, welche einen anderen Namen angenommen haben.

· Achte genau darauf, ob die gefundene Person tatsächlich an die gesuchte Stelle gehört. Früher wurden manche Namen von Generation zu Generation weitergegeben, sodass der Vater/Großvater oft gleich heißt wie der Bruder oder der Onkel. Auch wurden Namen von verstorbenen Kindern oft an eines der nächsten Kinder wiedervergeben.

· Lass dich nicht von wechselnder Schreibweise abschrecken, aber biege auch nicht alles so hin, wie es passt. Da früher die Menschen oft nicht schreiben konnten und der Pfarrer die Namen nach Gehör geschrieben hat, haben sich die Namen teilweise in der Schreibweise geändert.

· Beachte, dass in den Kirchenbüchern die Taufe dokumentiert wurde, und nicht die Geburt. Der Tag der Geburt kann i.d.R. ein paar Tage zurückliegen.

· Lass dich nicht entmutigen, wenn andere scheinbar schon weiter in die Vergangenheit forschen konnten. Die Ahnenforschung ist kein reines Personen-Sammeln, und nur weil andere schon weiter sind, heißt es nicht, dass sie erfolgreicher waren. Lieber weniger Personen erfasst, als eine Person falsch zugeordnet und jahrelang die falsche Familie erforscht…



Hast du Fragen oder Anregungen zur Webseite? Gerne kannst du mich hier kontaktieren!
Auch Webseiten-Betreiber oder Vereine die ich in die Links ergänzen kann dürfen sich gerne melden!